18. November 2022
Kein Bier in den Stadien bei der Fußball-WM. Das finde ich nicht schlimm, kann es sogar verstehen und tolerieren. Was schlimm ist: Da wurde lange über einen Kompromiss verhandelt, dieser wurde sogar gefunden und nur einige Tage vor Beginn dieser Farce zeigt die Regierung von Katar der FIFA ne lange Nase. Und die lässt das mit sich machen. Budweiser (ist das überhaupt Bier?) ist einer der Hauptsponsoren der Fußball-WM. Es bleibt spannend, wie da die Reaktionen ausfallen. Die FIFA ist ja nur...
14. November 2022
Aron, der Streber, war heute wieder mal schneller als ich. Gestern Abend legte er sich seufzend im Flur, kroch irgendwann auf sein Hundebett, fiel davon runter und hörte dann nach kurzem Kampf auf zu atmen. Claudia lag die ganze Nacht bis zum Ende neben ihn, auch Nora beobachtete und schnüffelte, nur ich wurde ins Bett geschickt. Weil ich ja selber nicht mehr kann. Claudia weckte mich dann, als er seinen letzten Atemzug tat. ES IST OKAY SO. Eigentlich wollte ich ja keine Abschiede mehr...
10. November 2022
Ja. Natürlich werde ich die Fußball-WM boykottieren. Nein. Natürlich werde ich gucken. Eine Fußball-WM in den Wintermonaten ist absoluter Schwachsinn. Ich finde es toll: Der VfL Bochum benötigt diese Winterpause, um vielleicht danach doch noch die unwahrscheinliche Chance des Ligaverbleibs wahrzunehmen. Für mich kann die Winterpause nicht früh genug kommen. Davon abgesehen, dass das Gastgeberland Katar keinerlei Fußballtradition und damit auch keinerlei Legitimation eines...
08. November 2022
Dinosaurier-Konzerte? Ich stelle gerade fest, dass ich die meisten abhaken kann. Ja. Nochmal Peter Gabriel. Würde ich sofort versuchen. Tom Waits. Keine Frage. Depeche Mode, The Rolling Stones, Robbie Williams, Green Day, RedHotChiliPeppers, U2 (ich gestehe), Placebo, … alle schon mehrmals erlebt. Oft klasse, aber brauche ich nicht nochmal. Porcupine Tree (war heute) spielten drei Stunden und waren wohl klasse. Aber momentan geht eh nix bei mir. Patti Smith, Marianne Faithful und John Cale:...
05. November 2022
Meine neue Schreibmaschine ist eingerichtet. Und ich versuche so langsam, mit ihr klarzukommen. „Word“ ist installiert, ich konnte auch die blamable Niederlage des VfL Bochums in Doofmund sehen und Musik läuft auch. Wie zu erwarten habe ich Probleme, meine alten Texte aus der Cloud aufs neue Gerät zu bekommen. Ich arbeite ja grundsätzlich ohne Bedienungsanleitungen, Einweisungen oder Tutorials. Try and error oder so.Macht es spannender, andererseits aber auch unnötig schwierig. Und...
01. November 2022
Zwei volle Kartons, gefüllt mit Gedichten und Fragmenten. Ein Ringbuch, mit einem eigentlich (seit anderthalb Jahren) fertigen Lyrikband. Und jetzt will ich wieder Bücher machen und stehe vor dem gleichen Problem, wie die Red Hot Chili Peppers: It is too much! Ich kann ja nicht zwei oder drei Bücher auf einmal veröffentlichen! Das liest kein Schwein! Außerdem sollte „The last Song“ wieder neu veröffentlicht werden. Das scheint vergriffen zu sein. Und ich finde das Ding so klasse, dass...
27. Oktober 2022
Ein Dialog zwischen den Lyrikern Hermann Borgerding und Jochen Knoblauch vom 21.10.22 via facebook-Messenger: Hermann: Hallo Jochen, Willkommen bei meinem ersten Interviewversuch! Jochen: Danke für die Einladung. Hermann: Ich fang mal ganz banal an: Erzähl doch einfach mal n bisschen über dich, über dieses große Dorf in dem du lebst und über deine Schreiberei… (Okay, doch viel auf einmal…) Jochen: O.k., Ich bin Jahrgang 1954 und in (West-)Berlin geboren und mit einer Ausnahme von drei...
26. Oktober 2022
In lockeren Abständen, zu Beginn wohl ca. einmal die Woche, werden hier jetzt Interviews mit Schreiber:innen erscheinen. Poet:innen, die mir etwas bedeuten, auf die ich neugierig bin und die ich euch so näher bringen möchte. Merkwürdige Zeiten und Gesundheitszustände meinerseits führen hierbei zu merkwürdigen Interview-Methoden: Das läuft alles über den Messenger bei Facebook, da ich akustisch nicht mehr zu verstehen bin und persönliche Treffen oft aus Entfernungs- und Kohlegründen...
23. Oktober 2022
Pflegepersonal mit Herz Plötzlich bekam ich Wunschkost Unabhängig von der Großküche Ich fand das nett, konnte aber eh kaum was essen Meine Frau durfte mich trotz Corona immer besuchen 24 Stunden lang Und auch zusätzlicher Besuch war gestattet „Kommen sie alleine nach draußen oder sollen wir sie begleiten?“ Und das Pflegepersonal wusste wohl, Dass ich eine Zigarette rauchen wollte Zu ihrem Schichtende kamen die Pfleger:innen Und verabschiedeten sich persönlich von mir Drückten die...
22. Oktober 2022
Krebs ist ein Arschloch, auch wenn ich mich mit diesem Satz wiederhole. Ich habe es jetzt zweimal durchgemacht und wahrscheinlich gewonnen aber die Nebenwirkungen sind heftig und ich bin mir nicht sicher, ob ich die diesmal überstehe. Was ich mittlerweile schmerzhaft gelernt habe: Ich traue keinem Arzt, keiner Ärztin mehr. Ich weiß nicht warum, aber am Anfang wird immer verharmlost. Da sagte man mir zum Beispiel, dass die Bestrahlung längst nicht mehr so schmerzhaft und intensiv wäre wie...

Mehr anzeigen